Der Hauptsaal am 5. Sep 2010

Der Hauptsaal am 5. Sep. 2010,  eine Woche vor der zweiten Teilnahme am Tag des Denkmals 12. Sep. 2010.

In der Woche bzw. zuvor wurde noch fertiggestellt:
  1) Die beiden fehlenden Schwingtüren zum Zapfraum  wurden rechtzeitig wieder  eingesetzt.
  2) Die rechte der beiden Theken war mit  T90-Rigips laut
gültige Baugenehmigung verschlossen, die Original
       Theke wurden vorsichtig wieder freigelegt und mit der zweiten Theke restauriert.
  3)  Es wurden rote Vorhänge (passend zum Bühnenvorhang) hinter den Scheiben der beiden rechten
       Ausschankfenste  an  den  noch  vorhandenen  Gardinenstangen  ergänzt.
  4) von den 7  Barbarossaleuchter  hing  nur noch  einer  im Hauptsaal . Alle  7 wurden  nicht nur restauriert, es
       wurde  darauf geachtet, dass vorhandene Feuchtigkeit keine erneuten Korrosionsschäden hervorrufen.
  5) Der Bühnenvorhang wurde noch komplettiert, aber als fester Vorhang, Ein Öffnungsmechanismus
       wurde erst einmal wegen der Kosten zurück gestellt
  6)  Das  Geländer der Tanzfläche war noch bis auf ein Element im Thekenbereich vorhanden, Das fehlende
       Element wurde nachgebaut und die Tanzfläche nach vorhandenen sw-Fotos rekonstruiert.
  7)  Die Barbarossaleuchter wurden restauriert und wieder an den ursprünglichen Stellen (siehe Fotos)
       aufgehängt.
   8) Um die Bühne und vor der Tanzfläche befanden sich Weinstöcke, Entsprechende Deko wurde über den
        Handel bezogen., so dass das ursprüngliche Flair wieder hergestellt wurde.
   9) Der Bruchstein rechts im Bild bildete mit dem Sand ursprünglich die Bühne, Diese wurde durch eine
       aufgeständerte Holzkonstruktion ersetzt. Dadurch wird Raum für Technik gewonnen.

Grundlage  dieser Umsetzungen bildeten 28 sw-Fotos aus den frühen 70er, hier einige zentralen Aufnahmen::



Farbreste auf den Säulen und dieser
Postkarte  bildeten  die Vorlage für die neuen
abnehmbaren Säulenverkleidungen. Der 
Teppichanstrich" war nicht blau sondern
ursprünglich rot, wie  Farbresten  vom Bodenanstrich belegen.




Tanzfläche und Bühne im
Hintergrund mit Weinreben


Die Anordnung der Tanzfläche
mit Weinstöcken



Dieser Aufnahme wurde die Tanzfläche nachempfunden.


                                                                                                                                                                                         

Die Anordnung der 7 Sinziger Barbarossaleuchter

Die mittlere Theke im Betrieb,
die Schnitzereien  unterhalb sind leider verloren gegangen



Zur Bestuhlung und Deckenbeleuchtung
         
Hauptsaal am 5. Sep. 2010

Das Vergleichsbild am 5. Sep. 2010 zum Tag des Denkmals 2010". Kultur in Bewegung war das Motto, so dass die Bevölkerung eigentlich einen Eindruck bekommen sollte, wie lebendig dieser Saal einmal vor 40 Jahren gewesen war. Leider kam es dazu nicht.

zurück zu aktuelle Fotos im Grundriss
zurück zum Apollinariskeller
  zurück zur Startseite