Das Kaminzimmer, unter Plückebaum auch Bauernstube oder vielleicht auch
                                                                                                        Zigeunerkeller
genannt
 
Solange
kein  sinnvoller zweiter Fluchtweg für den Hauptsaal im Einvernehmen mit der Stadtverwaltung festgelegt wird, kann der Apollinariskeller nur für wenige private Feiern genutzt werden. Hier einige gewonnene Erfahrungswerte.
 
Auf den ersten beiden  Familienfeiern  2008 bewährte sich das Kaminzimmer als Partyraum zum Tanzen. Bei gemessenen 90 dB Lautstärke im Kaminzimmer ist dank der dicken Wände eine normale Unterhaltung im benachbarten Kirchenzimmer möglich.


  
 
Kaminzimmer
Die  Schornsteinfeger  am  18. Juli 2008 bei der erfolgreichen Abnahme des offenen Kamins. Nachdem zuvor der Schornstein am Gebäude aufgestockt und die Haube baulich vom Kamin  getrennt wurde, darf der offene Kamin nun ofiziell betrieben werden. 
           
Kaminzimmer
Die Empore  des  Kaminzimmer  wurde  zum Domizil  des  DJ,  der von oben auch eine gute Kontrolle der Lichteffekte hatte.






Kaminzimmer
Bei der Familienfeier am 8. Nov 2008 ist der abgenommene Kamin erstmalig im Betrieb.

             Kaminzimmer
Der Blick auf die Empore mit dem Domizil des DJ vom Kamin aus betrachtet, darunter links die Theke.




Kaminzimmer

Es  zeigte sich leider  im Betrieb, dass  sobald  die Flamme unter 50% fällt, vermehrt Qualm im Kaminzimmer auftritt.
            
Kaminzimmer Nov 2008
Weitere Ansichten aus dem Kaminzimmer
Kaminzimmer Nov 2008

 




Kaminzimmer Feb 2012

Als Lösung  wurde eine Kamintür gechaffen, die sich leicht entfernen lässt. Diese ist so geschickt befestigt, dass die Optionen des ursprünglich offen angelegten Kamin -optisch nicht beeinträchtigt- erhalten bleibt.  Die Kleidung der Gäste nimmt aber bei Betrieb mit geschlossener Tür nicht mehr den stengen, typischen Kamingeruch an.






 
Kaminzimmer Nov 2008Kaminzimmer Feb 2012
 
Um den Kamin existierten gerne genutzte Sitzmöglichkeiten aus kaltem Beton. Bei den ersten Familienfeiern wurde Sitzkissen angechafft (linke Bild). Die Praxis zeigt aber, dass diese sich schnell "platt sitzen" mit der Folge, dass es ungemütlich kalt wird. Als Lösung haben sich die 6 mit schwarzem Kunstleder bezogenen Unterlagen (rechte Bild) bewährt, deren Dämmschicht die eigene Körperwärme reflektiert. So wird es nach 2 min gemütlich warm und das lohdernde Feuer wird zum Genuss.


zurück zu aktuelle Fotos im Grundriss
zurück zum Apollinariskeller

  zurück zur Startseite